Das Museum für Kunst und Kultur im Klosterdorf Polling erinnert in seiner Vielseitigkeit an die Wunderkammern der Renaissance und des Barocks.
Auf drei Stockwerken zeigt es im ehemaligen Seminaristengebäude des Klosters eine stattliche Sammlung aus den Bereichen Religiöse Kunst, Volksfrömmigkeit, Geschichte, Naturkunde, Malerei und Alltagskultur vergangener Jahrhunderte.
Die tausendjährige Geschichte des Klosters ist mit ausgewählten Objekten dargestellt und an einer Medienstation abrufbar.
Ganz in der Tradition des Naturalienkabinetts des früheren Augustinerchorherrenstifts Polling verfügt es über eine umfangreiche Sammlung von Mineralien und Fossilien sowie eine Ausstellung zur Entstehung des Tuffs, die in Europa ihresgleichen sucht.
In drei Räumen findet der volkskundlich interessierte Besucher Exponate zur bäuerlichen Lebenswelt und Kunstgewerbe vergangener Jahrhunderte, darunter Möbel, Sammlungen von Rosskämmen und Riegelhauben.
Der Rolle Pollings für Thomas Mann und sein Werk ist eine eigene Abteilung gewidmet. „Polling hatte Atmosphäre weißt Du noch....“ soll Thomas Mann 1947 in Zürich zu seinem Bruder Viktor gesagt haben.
Die Bildergalerie setzt den Akzent auf das Malerdorf Polling. Allein in der zweiten Hälfte des 19 Jahrhunderts kamen an die 400 Künstler zum Malen in das Klosterdorf, darunter 80 Amerikaner. Nach ihnen wurde Polling zeitweise das „Amerikanerdorf“ genannt. Gezeigt werden unter anderem Werke von Zügel, Defregger, Wopfner, Haider, Duveneck und Crone.

Panorama-Ansicht des Refektoriums.
Geschichte des Klosters - Religiöse Kunst - Volksfrömmigkeit


Einzelbilder aus verschiedenen Räumen
[Klick öffnet großes Bild]

Entstehung des Tuffs Vor- und Frühgeschichte Bäuerliche Lebenswelt Kunstgewerbe vergangener Jahrhunderte Mineralien und Fossilien Polling das Malerdorf Polling das Malerdorf Thomas Mann

Museum Polling
Kirchplatz 1
82398 Polling
Tel. 0881 - 93900
Öffnungszeiten vom 06.03.2016 bis 27.11.2016:
neu: nur noch Sonntags
14.00 – 16.30
und nach Vereinbarung
Sonderführung der 2,00 Euro pro Person
Alle programmgemäßen Sonntagsführungen sind im Eintrittspreis enthalten!
Eintrittspreise:
Erwachsene 1,50 Euro
Kinder und Schulklassen frei
Publikationen:
Im Museum erhalten sie zahlreiche Broschüren zu einzelnen Sammlungsschwerpunkten wie Tuff, Hinterglasmalereien oder zur Geschichte des Klosters. Ebenso das zweibändige Pollinger Heimatlexikon von Max Biller, 600 Seiten, Euro 39,- und den Wegweiser durch das Klosterdorf, 129 Seiten 9,90 Euro.
  Fenster schliessen